Operatives Projektmanagement für Verbände, Vereine und NGOs

Methoden und Instrumente für erfolgreiche Projektarbeit

Projekte und Projektarbeit sind ein zentraler Bestandteil der Arbeit wirtschaftlicher, gesellschaftspolitischer und sozialer Organisationen und die Schlüsseldisziplin zur Realisierung effizienter und schneller Veränderungen. Anfänglich übersichtlich erscheinende Projekte entwickeln sich oft im Verlauf zu großen und komplexen Aufgaben. Die effiziente Steuerung dieser Aufgaben ist ohne fundierte Kenntnisse im Projektmanagement nicht möglich. Der Lehrgang stellt Verfahren und Instrumente eines erfolgreichen Projektmanagements vor – von der Zielfindung, der Projektfinanzierung, der Projektplanung über das Controlling von Projekten bis hin zur Projektorganisation.
Dieses Seminar bietet direkt einsatzbares „Handwerkszeug“ für Projekte und fokussiert auf die Qualifizierung von (zukünftigen) ProjektmitarbeiterInnen und ProjektleiterInnen und auf die Vermittlung anerkannter prozessualer und begrifflicher Standards und Kompetenzen.
Die Teilnehmer erlernen Techniken und Methoden und trainieren Softskills für eine erfolgreiche Projektarbeit.
Der Lehrgang bereitet optimal auf die externe Prüfung zum Erwerb des „Basiszertifikat im Projektmanagement (GPM)“ vor.

Zielgruppe

MitarbeiterInnen von Verbänden, Vereinen, Stiftungen und NGOs

Referent

Dipl.-Volksw. Thomas Klaas, Projektmanager + Trainer (GPM Level D)
Friedrich Klepsch

Dauer

Seminardauer: 10 Tage (2 Blöcke á 5 Tage)
Prüfungsvorbereitung & Prüfung: 2 Tage

Abschluss

GPM-Basiszertifikat + internes Zertifikat („Operatives Projektmanagement“)
Die Prüfung wird durch die unabhängige Zertifizierungsstelle PM-ZERT der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. abgenommen.

Kurstermine

Aktuelle Kurstermine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Kosten

4.950,- € pro Teilnehmer (zzgl. 19% USt.)
inkl. externer Prüfungsgebühr, Tagungsgetränke und Seminarunterlagen

Lehrgangsaufbau

Grundlagen des Projektmanagements
Vertiefendes Projektmanagement für Verbände, Vereine und NGOs
Projektfinanzierung
Einführende Informationen
Projektmarketing
Budgetplanung
Projekt, Projektmanagement
Projektkommunikation
Grundlagen der Projektfinanzierung
Projektleitung und Projektteam
Problemanalyse
Sponsoring
Auftragsklärung
Projektumfeldanalyse
Foundraising
Projektziele
Stakeholdermanagement (insb. Ehrenamt)
Förderungen, Zuwendungen
Phasenplanung und Meilensteine
Projektauswirkungen
Förderprogramme (EU, Bund, Land)
Projektstrukturplan und Arbeitspakete
Risikomanagement
Stiftungen
Netzplantechnik
Logical Framework Approach
Eigene Projektpräsentation
Terminplanung
Prüfungsvorbereitung für das GPM-Zertifikat
Einsatzmittelplanung
GPM-Prüfung
Projektkosten
 
Projektcontrolling
Projektabschluss
 

Die IPMA International Project Management Association
ist der führende internationale Promotor des Projektmanagements. Als Dachverband vereint sie mehr als 55 Member Associations von allen Kontinenten und deren 40.000 Mitglieder. Die IPMA wurde 1965 gegründet, ihr Sitz ist in den Niederlanden.
Die GPM (Gesellschaft für Projektmanagement) ist der deutsche Vertreter der IPMA, die die Arbeiten der Member Associations auf internationaler Ebene zusammenführt.
Die IPMA ist tätig in den Bereichen Zertifizierung, Publikationen, Awards sowie Research Development, Education and Training sowie Standards im Projektmanagement. Fachliche Basis der IPMA-Arbeit ist der international anerkannte Standard für Projektmanagement: die „International Competence Baseline“ (ICB). Auf ihrer Basis erfolgt auch die Qualifizierung und Zertifizierung von Projektmanagern in Form eines Vier-Stufen-Modells.

Bitte nennen Sie im Text die Kursbezeichnung und das Schulungsdatum, dass Sie buchen möchten.
* indicates required field