Im ersten Post von “Konflikte lösen” haben wir besprochen, dass es immer zu Konflikten kommen wird in Projekten. Deshalb müssen wir darauf vorbereitet sein und gewisse Konfliktpräventions-Vorbereitungen getroffen haben.

Es macht Sinn,

  • eine Arbeitsvorschrift zu haben, wie bei einem Konflikt vorgegangen wird.
  • einen Eskalationsplan zu haben.
  • das Ergebnis der Konflikte zu dokumentieren und zu veröffentlichen.
  • Menschen, die in Gesprächsführungen (Moderation, Mediation) ausgebildet sind, im Unternehmen zu haben.

Daneben sollten Sie Ihre Kollegen und Mitarbeiter über die Hintergründe von Konflikten, die Konfliktspirale und andere Aspekte zu unterweisen. Nichts wird besser, wenn aus einem Konflikt eine Krise wird.

Haben Sie Fragen oder Meinungen zu diesen beiden Post? Dann mailen Sie mir unter michael.taube@deutsche-projekt-akademie.de. Ich freue mich darüber!