PM verstehen: Selbsteinschätzung

Im letzten Post habe ich über den Lernbedarf des Projektleiters*in geschrieben. Ich möchte Ihnen diesmal eine Aufstellung präsentieren, mit der Sie sich selber besser einschätzen können. Besonders spannend wird die Selbsteinschätzung, wenn Sie andere Menschen zur Einschätzung Ihrer Person anspornen können (Fremdeinschätzung).

Allerdings schätzen wir hier vor allem unsere Fähigkeiten in den Bereichen Sozial- und Personale Kompetenz. Aber das ist es ja, was die anderen Menschen von uns merken.

  1. Führungsstärke
  2. Kommunikationsfähigkeit
  3. Konfliktmanagement
  4. Haltung
  5. Lernbereitschaft
  6. Reflexionsfähigkeit
  7. Zielorientierung
  8. Prozessoptimierung
  9. Beziehungskompetenz

In der folgenden Tabelle können Sie Ihre Selbsteinschätzung durchführen. Sicher gibt es auch Test mit mehr Fragen, aber durch meine Erfahrung hat sich gezeigt, dass wenige Fragen ausreichen.

Führungsstärke12345
Klärung aller Aufgaben und Rollen
Zeitnehmen für Führungsaufgaben
Kommunikationsfähigkeit12345
Lösungsorientierte Gesprächsführung
Jederzeit ansprechbar
Konfliktmanagement12345
Konfliktlösungsstrategien präsent
Unterschied zwisschen Mensch und konflikt bewusst
Haltung12345
Verlässlichkeit
gefestigtes Wertesystem
Lernbereitschaft12345
Fehler bei sich und anderen erlaubt
Offenheit für Neues
Reflexionsfähigkeit12345
Fähig zur Selbstreflexion
Feedback erlaubt
Zielorientierung12345
Methodische Zielerarbeitung
Steuerung von Zielen
Prozessorientierung12345
Offen für Verbesserungen von Prozessen
Einhaltung von Regeln
Beziehungskompetenz12345
Unterstützung Anderer
Vertrauensvolle Atmosphäre

Haben Sie Fragen oder Meinungen zu diesen beiden Post? Dann mailen Sie mir unter michael.taube@deutsche-projekt-akademie.de. Ich freue mich darüber!