Seite auswählen

Lernen

Kontaktieren Sie uns!

Mobil

0177 8282338

E-Mail

michael.taube(at)deutsche-projekt-akademie.de

Post

Emdener Str. 25, 10551 Berlin

Best Practice als Grundlage für den Alltag!

Anerkannte Best Practice Frameworks bilden die Grundlage für alle unsere praxisorientierten Seminare.

Die akkreditierten Trainings verbessern den Einsatz Ihrer Services, Prozesse, Teams und Personen. Bei uns finden Sie Seminare der anerkannten Orgainisationen der GPM, IAPM, ITEMO und Exin. Egal, ob Sie am Ende eines Seminares eine Prüfung ablegen oder nur Know-how tanken wollten: Ihr Wissen ist entscheidend für den Erfolg Ihres Unternehmens.

Unsere erfahrenen Trainer bereiten Sie und Ihre Mitarbeiter optimal auf die Zertifizierungsprüfungen vor. Die Lerninhalte werden interaktiv und durch Einsatz aktueller und verbreiteter Software und praktischen Tools vermittelt.

Durch den Mix von Lernmethoden und Übungen entsteht der Transfer in Ihr Unternehmen, der Weiterbildung so wertvoll macht.

Mit anerkannten Methoden zum Projekterfolg = klassisches Projektmanagement

Als Projektmanagement (PM) wird das Initiieren, Planen, Steuern, Kontrollieren und Abschließen von Projekten bezeichnet. Viele Begriffe und Verfahrensweisen im Projektmanagement sind etabliert und standardisiert.

Die bekanntesten Projektmanagementverbände (s.u.) bieten häufig die Möglichkeit eine Zertifizierung am Ende der Schulung zu machen:

GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V.

Homepage

Die GPM ist ein führender Fachverband für Projektmanagement in Deutschland. Mit derzeit über 5.000 Mitgliedern und 250 Firmenmitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft, der Hochschulen und der öffentlichen Institutionen bildet die GPM das größte Netzwerk von Projektmanagement-Experten auf dem Europäischen Kontinent. Das primäre Ziel der 1979 gegründeten GPM ist es, die Anwendung von Projektmanagement in Deutschland zu fördern, weiter zu entwickeln, zu systematisieren, zu standardisieren und weiter zu verbreiten. Die GPM ist der deutsche Vertreter in der IPMA.

IAPM International Association Of Project Managers

Homepage

Die IAPM International Association of Project Managers wurde 1997 gegründet und ist ein weltumspannender Verband mit Zertifizierungsstelle für Projektmanager. Hier bietet die IAPM unterschiedliche Zertifizierungsmöglichkeiten: den „Cert. Project Manager (IAPM)“, den „Cert. International Project Manager (IAPM)“ und den „Certified Agile Project Manager (IAPM)“ speziell für IT-Projektmanager.

Grundlage der Zertifizierung für Projektmanager sind der ”PM Guide 2.0“,  „Agile PM Guide 2.0″ und der „International PM Guide 2.0“.

Mitarbeiter namhafter Unternehmen wie Siemens, DB ProjektBau, Volkswagen oder Rheinmetall besitzen IAPM-Zertifikate und profitieren somit langfristig vom Know-how und Renommee des Verbandes.

Grundlagen

Es ist nicht immer notwendig ein Seminar mit Zertifizierung zu besuchen. Häufig ist der Wissenstransfer der Wunsch der Teilnehmer. Die Deutsche Projekt Akademie bietet daher diese Trainingsform an.

Branchenorientiert

Manchmal macht es sinn, wenn wir das Projektmanagement auf die Branche abstimmen.

Das haben wir in den Bereichen IT, Ingenieure und Verbände/ NGO gemacht.

Moderne Projektmanagement-Methoden kennen und anwenden = Agiles Projektmanagement

Agiles Projektmanagement verfolgt das Ziel die Agilität im Projektmanagement zu verbessern. Das agile Projektmanagement entstand als Gegenbewegung zu den klassischen Methoden und prozessorientierten Projektmanagementansätzen, die in der Praxis, trotz hohen Aufwandes, nur ungenügende Resultate erzielen konnten.

Agile Projektarbeit ist gekennzeichnet von iterativem Vorgehen und Orientierung an agilen Werten, wie Sie u.a. im Agilen Manifest erstmalig beschrieben sind.

Agiles Projektmanagement als Begriff entstand in Anlehnung an eine Bewegung zur agilen Software-Entwicklung. Mit dem Ziel sich mehr auf die zu erreichenden Ergebnisse zu fokussieren und auf technische und soziale Probleme bei der Softwareentwicklung einzugehen. Die agile Softwareentwicklung ist eine Gegenbewegung zu den oft als schwergewichtig und bürokratisch angesehenen traditionellen Softwareentwicklungsprozessen. Diese Kritik lässt sich gleichermaßen auch allgemein auf Projekte/Projektmanagement übertragen (vgl. OpenPM.info).

Das bekannteste Vorgehensmodell ist Scrum. Es gibt aber auch andere, mehr oder minder bekannte Methoden, Vorgehensmodelle und Werkzeuge:

  • IT-Kanban
  • Design Thinking
  • FDD – Feature Driven Development oder
  • Extreme Programming (XP).

Weiterführung wird aktuell auch die Verbindung von unterschiedlichen Modellen unter dem Namen “Hybrides Projektmanagement”.

Die neueste Entwicklung schweisst die Softwareentwicklung und den IT-Bertrieb so zusammen, dass der Unternehmenserfolg gemeinsam unterstützt werden. Der Prozessverbessereungsansatz lautet DevOps.

Scrum bei EXIN

EXIN ( EX amen IN ) ist ein niederländisches Unternehmen, das IKT-Fachleute weltweit zertifiziert. Darüber hinaus akkreditiert EXIN (Trainings-) Unternehmen auch im Bereich der IKT-Ausbildung und der Entwicklung von IKT-Schulungsmaterialien. EXIN ist in mehr als 165 Ländern aktiv und nimmt Prüfungen in vielen Sprachen vor. Mehr als 2 Millionen Fachleute wurden seit ihrer Gründung zertifiziert. Der Hauptsitz befindet sich in Utrecht.

EXIN bietet mehrere Kurse im Agile Projektmanagement an, die durch die Deutsche Projekt Akademie durchgeführt werden.

Die SCRUM Seminare, Prüfungen und Prüfungsfragen sind selbstverständlich in Deutsch verfügbar.

Scrum bei ITEMO E.V.

SCRUM ist ein Framework für agiles Projektmanagement. Mit SCRUM lassen sich komplexe Entwicklungsprojekte, bei denen Anforderungen und Lösungen zu Beginn unklar sind, flexibel und transparent an das Projekt angepasst abbilden. Die SCRUM Zertifizierungsprüfungen werden offiziell vom TÜV SÜD abgenommen und beruhend auf den offiziellen Lehrplänen des ITEMO e.V. (International IT Education Management Organisation) . Die Ausbildung ist in einen Foundation und Professional Level gegliedert. Die SCRUM Prüfungen und Prüfungsfragen sind auch in Deutsch verfügbar.

Foundation Level

Auf die SCRUM Foundation Zertifizierungsprüfung können Sie sich im Selbststudium oder durch eine Schulung bei einem zugelassenen Trainingsinstitut vorbereiten. Mit der SCRUM Foundation Zertifizierung weisen Sie ein grundlegendes Verständnis des SCRUM Frameworks nach.

Professional Level

Für die Teilnahme an SCRUM Professional Prüfungen sind die Foundation Zertifizierung  Voraussetzung. Der Professional Level besteht aus dem SCRUM Master und dem SCRUM Product Owner. Die jeweilige Zertifizierungsprüfung besteht aus einem allgemeinen Prüfungsteil, sowie einem spezifischen SCRUM Master bzw. SCRUM Product Owner Prüfungsteil. Der Allgemeine Teil muss nur einmalig bestanden werden. Mit einer Zertifizierung auf dem Professional Level, weisen Sie ihr tiefgreifendes Wissen als SCRUM Master oder Product Owner nach. Es gibt auch die Möglichkeit des Seiteneinstiegs zu den SCRUM Master und SCRUM Product Owner Zertifizierungen wenn Zertifikate von Scrum.org oder der Scrum Alliance© vorhanden sind.

Mit DevOps den Unternehmenserfolg sichern

DevOps beschreibt einen Prozessverbesserungansatz aus den Bereichen der Softwareentwicklung (Development) und Systemadministration (Operation).

DevOps soll durch gemeinsame Anreize, Prozesse und Software-Werkzeuge eine effektivere und effizientere Zusammenarbeit der Bereiche Dev und Ops sowie Qualitätssicherung, Sicherheit und den Businessabteilungen ermöglichen.

Mit DevOps sollen die Qualität von Software, die Geschwindigkeit der Entwicklung und der Auslieferung sowie das Miteinander der beteiligten Teams verbessert werden.

Lesen Sie sich in dieses neue und erfolgsversprechende Konzept ein. Unsere Literaturempfehlung:

Cover DevOps Handbuch
Cover Das Projekt Phonix
Alle Seminare auch direkt bei Ihnen

Wir führen unsere bewährten Seminare auch in Ihren Räumlichkeiten und wenn möglich, auch zu Ihrem Wunschtermin durch. Ihnen enstehen somit keine Reisekosten und die ungezwungene Atmosphäre im eigenen Unternehmen führt zu lebhaften und effektiven Lernergebnissen.

Für Ihr Unternehmen ist das Durchführen einer Inhouse-Schulung, vom betriebswirtschaftlichen Standpunkt betrachtet, bereits mit sehr wenigen Teilnehmern kostengünstiger als der Besuch einer externen Schulung mit mehreren Mitarbeitern.

Wir möchten Ihnen die Planung von Inhouse-Seminaren so einfach wie möglich gestalten und bieten Ihnen deshalb faire Festpreise für bis zu 10 Teilnehmern für alle Orte in Deutschland an.

Es soll am Ende des Seminars eine offizielle Prüfung abgelegt werden ? Kein Problem: Wir organisieren die Prüfungsdurchführung. So kann direkt im Anschluss an das Seminar die Zertifizierungprüfung abgelegt werden. Es fallen zusätzlich nur die Prüfungsgebühren pro Teilnehmer an.

Oder Sie buchen in unserem Lernshop das passende Seminar